TVE
Home
Aktuelles
Termine
Sportangebot
Service
125 Jahre TVE
Vereinsgaststätte
Links/Partner
Impressum
Bildergalerie
Bildergalerie
Home arrow Service arrow Pressearchiv
   
Pressearchiv Drucken
 
_____________________________________________________________________________________________________________________ 

Prädikat „Pluspunkt Gesundheit DTB“ für den Turnverein Ebersbach

Der TV-Ebersbach erhält das Gütesiegel vom DTB

Erneut wurde der TVE mit dem „Pluspunkt Gesundheit DTB/Sport pro Gesundheit“ ausgezeichnet, diesmal die Kurse Wirbelsäulengymnastik mit Trainerin Martina Schüler und Funktionsgymnstik mit Carolin Pferrer. Herzlichen Glückwunsch!
Überreicht wurde das Gütesiegel von Frau Sabine Spies in Doppelfunktion als Vertreterin vom Turngau Staufen und dem Kooperationspartner AOK in Anwesenheit des Vereinsvorsitzenden Gerhard Mayer und der Abteilungsleiterin Gesundheitssport Heide Gröger.

Dieses Gütesiegel gilt nur zwei Jahre und muss durch entsprechende Fortbildung wieder neu beantragt werden. Der Gesundheitssport wird beim TVE groß geschrieben, alle Übungsleiter weisen dafür besondere Qualifikationen vor. Das aktuelle gesundheitsorientierte Vereinsangebot umfasst Rückenfit, Moderne Funktionsgymnastik/Bodystyling, Wirbelsäulengymnastik, Fit-Mix, Kombikurs Funktionsgymnastik mit Pilates, Outdoor-Fitness sowie Gehirnfitness und Tai Chi. Alle Kurse finden im Gymnastikraum der Hardtschule Ebersbach statt und beginnen jeweils im Februar und im September neu.
 
d
 
Von links: Gerhard Mayer, Heide Gröger, Carolin Pferrer und Sabine Spies
_____________________________________________________________________________________________________________________


Kurz-Protokoll über die TVE - Jahreshauptversammlung des Geschäftsjahres 2013

vom 03. April 2014 im Gasthaus Löwen, Ebersbach

Vor einem fast vollen Löwensaal begrüßte der erste Vorsitzende, Gerhard Mayer die Mitglieder und eröffnete die Versammlung mit der namentlichen Begrüßung der Ehrengäste Andreas Esenwein (TG Staufen und Sacha Auwärter (VEV). Nach Feststellung der „Formalien“ folgte das Totengedenken. Der TVE gedachte an Clementine Jansen und Christian Zeller. Danach folgte sein Rechenschaftsbericht. Hierbei ging er mehr oder weniger tief auf die Aktivitäten in unserem Jubiläumsjahr ein.
Er nannte die Stichworte:
 - 125er-Festschrift (großes Lob und Anerkennung erhalten), - den Festakt am 14.02. (gut gelungen, kurze Reden, das persönliche Gespräch kam nicht zu kurz), - den Familiensporttag am 21.02. (unseren Kindern und Eltern hat es gefallen), - dem Hinweis auf die TVE-Ausstellung im Museum (Dank an Herrn Geiger), - dem neuen Kreiselkunstwerk beim Rathaus (Lob und Anerkennung) sowie das bevorstehende Vereinsfest am 17. Mai. Natürlich gab es im Alltagsgeschäft auch wieder viel Arbeit. Es musste Ersatz für kranke Übungsleiter, (hier konnten Heide und Gudrun noch einspringen, großer Dank!) gefunden werden, Sporthallen- und Sportstundenproblematik beschäftigen den Vorstand immer, unser HSG-Bufdi (Bundesfreiwilligendienst) Jan Röcker verlies uns im August, dafür haben wir von den Sportakrobaten Hannah Schmid verpflichet. Sie leistet beim TVE ihr freiwilliges soziales Jahr und unterstützt auch unsere Britta in ihren Übungsstunden.
Bei der HSG mussten wir die vom Finanzamt geforderte steuerliche Trennung der Geschäfte vollziehen. Unser HSG-Kassier muss nun eine eigenständige Gewinnermittlung durchführen.
Weiter berichtete er, dass sich Vorstandsmitglieder im letzten Jahr drei Mal mit den Vorständen der Ebersbacher Turnvereine getroffen hatten. Neben allgemeinem Erfahrungsaustausch wurde auch über eine mögliche Zusammenarbeit bei Führungsaufgaben und der Kooperation und Abstimmung im sportlichen Bereich diskutiert. Langsam scheint sich die Einsicht durchzusetzen, dass wir gemeinsam unsere Ziele besser erreichen können. Hier sind uns die vier Voralbvereine (TSV Heiningen, TSV Bad Boll, GSV Dürnau, TSV Eschenbach) ein klein wenig voraus. Im Gegensatz zu den Voralbvereinen liege unser Schwerpunkt in der Entlastung der Vorstände durch hauptamtliche Personen. Die sportliche Zusammenarbeit wird sich dann hieraus entwickeln und die Vereinsmitglieder könnten dann die Angebote der anderen Vereine nutzen.
Für ihr Engagement bei der Integration der Asylsuchenden dankte er Iris Freiwald.
Das unsere Sportler auch im letzten Jahr wieder sehr erfolgreich waren, konnte man in den Ebersbacher Mitteilungen, beim Neujahrsempfang der Stadt und bei der NWZ-Sportlerwahl nachlesen. Der TVE war beim dt. Turnfest in der Metropolregion Mannheim/Heidelberg erfolgreich und gut vertreten.
Unsere Sportakrobaten boten im Juli ein besonderes Event: das Musical „Gestrandet“. Trotz des fehlenden Wassers war es eine sehr gute und gelungene Veranstaltung, die sehr viel Lob, Anerkennung und Respekt einbrachte. Unsere Sportgymnasten luden dann im Oktober in die Marktschulturnhalle zum „Matinee“ ein. Auch diese war sehr gut besucht und zeigte das Leistungsvermögen dieser Abteilung!
Wie immer dankte er allen, die mithalfen, wieder ein gutes und erfolgreiches Jahr für den TVE zu gestalten. Namentlich wurden die Übungsleiter, Abteilungsleiter, alle Helfer, Stadträte, Verwaltung und unsere Sponsoren erwähnt.


Martin Wagner führte brillant durch sein Zahlenwerk. Er führte aus, dass im sportlichen Bereich kaum Gewinn erwirtschaftet werden konnte und unsere in der Vergangenheit getätigten Investitionen für das zufriedenstellende Ergebnis verantwortlich zeichnet. Er geht davon aus, dass der TVE im nächsten Geschäftsjahr schuldenfrei sein wird. Mit seinem Dank an alle, die zu dem Ergebnis beitrugen, beendete er seinen Bericht.


Ralf Spieth trug auch im Namen des verhinderten Helmut Rupp den gemeinsamen Kassenprüfungsbericht vor. Beide empfahlen der Versammlung, die uneingeschränkte Entlastung des Kassiers. Auch sie dankten allen, die mit und bei der Belegerfassung tätig waren.
Wortmeldungen zu den Berichten gab es keine.


Günther Hild ist schwer erkrankt und Gerhard Mayer wünschte ihm, auch im Namen der Versammlung, eine gute und schnelle Genesung. Er bat Hermann Hespe, die Entlastungen durchzuführen. Hermann Hespe übernahm diese Aufgabe gerne und berichtete, dass er der Versammlung die Wünsche von Günther Hild übermitteln solle.
Der Aufforderung, es kurz zu machen kam er dadurch nach, dass er nach Zustimmung der Mitglieder die Entlastungen gemeinsam, offen und „en block“ durchführte. Ergebnis: einstimmig. Er dankte der Vorstandschaft herzlich.


Nach dem Dank an Hermann Hespe sprach Sacha Auwärter seine VEV-Grußworte. Er gratulierte dem TVE zu 125 Jahren und überbrachte die Wünsche der Ebersbacher Vereine. Er gratulierte zum 125er-Festbuch, dem gelungenen Festakt und sonstigen sportlichen Aktivtäten und Erfolgen und meinte, er würde dem TVE ein Tripple A ausstellen. Der TVE hätte die Unterstützung des VEV bei der Umsetzung der WLSB-Studie und bei der Umsetzung eines „Sportmanagers“.

Hans-Gerd Engler führte die Ehrungen durch:
Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten eine Urkunde und bronzene TVE-Ehrennadel:
Stefanie Altwasser, Gisela Ebert, Gabriele Fabian, Barbara Hofmann, Erich Grimm, Willi Kässer,
Young Hwa Maier, Gerlinde Mohr, Frank Müller, Markus Münzer, Sven Ost, Silke Philipp, Martina Schäfer, Barbara Spenrath, Ellen Steckroth, Petra Wachter, Sabine Wehrbach

Für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten eine Urkunde und die silberne Ehrennadel des TVE:
    Andrea Benke, Helga Brust, Sigrun Bujok, Hermann Bussmann, Dieter Deuschle, Werner Digel, Elke
Dürr, Eckhart Müller, Erika Riedel, Ingrid Scherr, Frieda Steinhart, Adelheid Tilp

Für 60 Jahre Mitgliedschaft haben eine Urkunde und Blumen oder ein Weinpräsent erhalten:
    Helga Eberhardt, Walter Hertle, Lonni Hoffmann, Helmut Philipp, Kurt Plattenhardt, Lilo Plattenhardt,
Volker Rascher, Ottmar Schnitzler, Manfred Schweizer, Klaus Übele, Elfriede Weber

Für 65-jährige Mitgliedschaft wurde Dorothea „Dorle“ Liebisch, für 75-jährige Mitgliedschaft Erich Wiedmann und für 80 Jahre Mitgliedschaft wurde Liesel Haug vom Verein ausgezeichnet.

Für besondere Verdienste im Verein wurden mit Nadeln und Urkunden geehrt:
    Lisa Stohrer und Volker Attinger erhielten die broncene TVE-Ehrennadel
Dieter Deuschle erhielt die silberne TVE-Ehrennadel

Für ihre langjährigen Tätigkeiten als Übungsleiter wurden durch den Vizepräsident Finanzen des Turngau Staufen, Andreas Esenwein ausgezeichnet:
Silke Philipp erhielt die silberne Ehrennadel des DTB und ein Geschenk
Elke Dürr und Hans-Gerd Engler erhielten für ihre Verdienste den Ehrenbrief des DTB und Eintrittskarten zum Landesturnfest in Freiburg

Nach der Pause führte Hans-Peter Buchele die Wahlen durch.
Hans-Peter appellierte er nochmals an die TVE-Mitglieder, die Chance zu nützen, im Verein und im Vorstand mitzuarbeiten.
Bei jedem Wahlgang stellte er die Frage nach weiteren Bewerbern oder Kandidaten. Alle Wahlgänge erfolgten offen und einstimmig. Alle Gewählten nahmen die Wahl an.


1.Vorsitzender:
Gerhard Mayer
Wirtschafterin:
Tanja Ost
Kassier: (1 Jahr)
Martin Wagner
Beisitzer:
Volker Attinger
Schriftführer:
Edmund Schrödel
Beisitzer:
Robin Wallitschek
Frauenwartin:
Heide Gröger


Besonders erfreut zeigte er sich, dass wir mit Robin Wallitschek, einen so jungen Mitstreiter im Vorstand haben!
In weiteren Funktionsämtern wurden gewählt.
Schriftwartin: (1 Jahr)
Rosl Schöttle
Kassenprüfer:
Helmut Rupp
Fahnenträger:
Alexander Buchele


Gerhard Mayer bedankte sich bei Hans-Peter und den Mitgliedern für das Vertrauen und Wahldurchführung.
Gerhard Mayer und Gudrun Philipp gaben weitere Informationen zum Jubiläumsjahr und zum Vereinsfest. Gerhard Mayer informierte, dass alle Mitglieder (über 14 J.) das Festbuch durch Mitglieder zugestellt erhielten. Zuständig für die Verteilung war unsere Rosl, bei der er sich herzlich hierfür bedankte.

Gudrun informierte die Anwesenden über den Sport-AK und was dieser in diesem Jubiläumsjahr noch so vorhat. Den Jubi-Flash-Mob, das Gewinnspiel, die TVE-T-Shirts und das Bewegungslogo sind dort entstanden.
Das Vereinsfest am 17. Mai soll für alle Mitglieder ein Fest des Sports und der Begegnung werden.
Der Nachmittag steht im Zeichen des Sports für unsere Kinder und eventuell findet auch wieder ein Feldhandballspiel statt.
Ab 19.00 Uhr spielen dann die Blue Stars mit 4 Mann auf.
Am 12.05. wird die Bambiniliga auf dem TVE-Platz starten.
Am 03./04.05.14 findet auf dem Raichberg die Sportakro-Schülermeisterschaften statt. Hier werden noch Helfer benötigt.
Beim Stadtfest hat der TVE das Spielmobil bestellt.
Gudrun verweist darauf, dass der TVE täglich für die Kinder ein Angebot hat und einige den TVE als den größten Ebersbacher Kindergarten bezeichnen würden.

Hans-Peter Buchele erinnerte an die am 25. Mai stattfindenden Gemeinderatswahlen. Er forderte alle Mitglieder auf, von ihrem Wahlrecht gebrauch zu machen und die Kandidaten zu berücksichtigen, die für die TVE-Interessen stehen. Eine Wohnbebauung direkt neben dem TVE-Platz tut dies nicht und es soll in diesem Jahr wieder eine Entscheidung, das Grundstück an einen Investor zu verkaufen, geben. Ein Mitglied wies darauf hin, dass seinerzeit bewusst vom Bauamt ein Kindergarten dort als Puffer eingeplant wurde!
Mit seinem Dank an die Versammlung und dem Wunsch eines guten Nachhauseweges beendete der Vorsitzend

__________________________________________________________________________________________


Int. Deutsches Turnfest in der Metropolregion Rhein – Neckar vom 18.-25.Mai 2013

        W i r   w a r e n   d a b e i !!

33 Teilnehmer/innen meldete der TVE zu unterschiedlichsten Wettkämpfen und
Zeiten. Die Sportakrobatinnen starteten als Erste  am So/Mo bei den Deutschen
Meisterschaften, die innerhalb des Turnfestprogramms stattfanden (siehe extra Bericht). Ebenso traten die Gymnastinnen Meike Philipp und Sandra Ludwig zum
Bundesfinale SynchronWK Pflichtübungen P6/7 gegen 21 Paarungen an. Sie zeigten
solide  Leistungen mit Ball, Keulen, Seil und Band, verpassten knapp das Podest und
freuten sich am Ende über einen ausgezeichneten 4. Platz. Gleich dienstags absolvierten beide in ihrer jeweiligen Altersklasse den DTB-Wahlwettkampf - Fachwettkampf Gymnastik, für den sie 4 Handgeräte auswählten. Beide erreichten her-
vorragende 2. Plätze. Gratulation!
Ebenfalls am Dienstag, bei grausligen Temperaturen, traten unsere 3 Gerätturnerinnen
zu ihrem gemischten WWK an. Sie kombinierten jeweils Leichtathletik und Gerätturnen
zu einem Vierkampf. In ihrer Altersklasse 20-24 J. gab es über 200 TN! Da können
sie auf ihre Platzierungen besonders stolz sein:
Sabrina Gracij wurde mit 43,34 Pkt. 11., Lena Ganßloser  mit 42,18 Pkt. 15. und
Viola Mohr mit 38,57 Pkt. 43. Siegerin. Herzlichen Glückwunsch!
Dienstags stoßen dann auch die Hobbits und die Handballer zum Turnfest.
Beim traditionellen „Schwäbischen Abend“ (Ausrichter Schwäb. Turnerbund“im
Schneckenhof des Mannheimer Schlosses) mit der „Heinz-Strahler-Band“, unterhielten
sich alle TVE-Turnfestler prima und es klappte sogar mit einem Vereinsphoto – leider
ohne Fahne.
Mittwochs in aller Frühe reisten die Hobbits (Lisa Stohrer, Annika Menzel, Desiree
Benke, Nathalia Fopp, Meike Sonnek, Anna Stieper, Franziska Dollinger, Jessica
Knoblauch, Damaris Bai, Silke und Gudrun Philipp) ins 30 km entfernte Lampertheim,
um beim TGW – Erwachsene, anzutreten. Um 8.30Uhr absolvierten sie die erste Gym.
übung der beiden WK-tage und erhielten magere 8,7 Pkt.. Beim Tanz ging´s schon
besser, 9,1 Pkt. und glänzende 9,75 beim Singen. Für die wenigen Trainingseinheiten,
die man zusammen durchziehen konnte, waren die Mädels dann doch zufrieden.
Bis Freitag mussten die Handballer auf ihr Turnier,das in Landenburg organisiert war, warten. Das kostete sie einige Kraft- die Wartezeit und das Turnier! Aber sie haben
sich wacker geschlagen; in der Vorrunde gab es 2 Siege, 1 Niederlage. Gegen den späteren Turnierzweiten hatten sie keine Chance – gefühlt waren alle Profis! -
Im Spiel um Platz 3 hatten sie wieder die Nase vorn und somit den tollen 3. Platz.
Zur gleichen Zeit fand der Höhepunkt der TGW/TGM, die Siegerehrung unter  dem
Mannheimer Wasserturm, statt. Die Hobbits waren gespannt. Für 27,55 Pkt. reichte es
unter 45 Mannschaften zu einem guten 23. Platz.
Fazit:      
    - Gute Schulunterkunft und Betreuung.
    - Metropolregion gab sich Mühe, die Entfernungen waren aber zu groß,
    - um echte Turnfeststimmung aufkommen zu lassen.
    - Ebenso hatte der Wettergott wenig Einsehen mit den Wettkämpfern.
    - Gute bis sehr gute Leistungen unserer Sportler.
    - Super Stimmung bei den TVE´lern.


Nochmals ein Dankeschön an alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen, besonders auch an unsere Kampfrichterinnen Meike Philipp, Silke Philipp, Jasmin Rudolph und Elke
Dürr, die dazu beitrugen, dass  so eine Großveranstaltung reibungslos über die Bühne
gehen kann.
Gudrun Philipp

1

 

3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
Vorschau: 28.05.- 01.06.2014 - Landesturnfest  in Freiburg/Breisgau 
__________________________________________________________________________________________

Abteilung Outdoor-Fitness

Lichtenwald hat wieder gerufen!

...und auch dieses Jahr haben einige Walkerinnen vom TV Ebersbach den Ruf
gehört und haben sich aufgemacht, die 9 km Nordic-Walking-Strecke in Angriff
zu nehmen! Alle 5 Damen trafen sich beim Turnerheim und fuhren dann in
bester Laune nach Lichtenwald. Dort angekommen, mussten man sich erst um die
Startunterlagen kümmern und dann die Wettkampfkleidung checken. Dann noch
die Anmeldeliste durchsehen und staunen, dass sich mit 51 Männern und Frauen
wieder eine große Truppe auf den Weg machen wird. Und so war es: Nach dem
Startschuss "sprinteten", nein "gingen" -im sehr sportlichen Sinne- alle auf
und davon. Aber die TVE-Walkerinnen ließen sich nicht abschütteln und liefen
wacker das schnelle Angehtempo mit. Jede versuchte, das optimales Verhältnis
zwischen Schrittlänge und Schrittfrequenz zu finden , hmmm...was in
maximaler Schrittlänge und-frequenz endete!  Claudia Höller hatte die
längsten und schnellsten Beine und führte die TVE-Gruppe an. Alle, die
letztes Jahr auch dabei waren, wussten, dass ja nach der Hälfte ein toller
Erfrischungstisch wartet mit freundlichen Helfern. Aber dort angekommen,
blieb der Mund sauber trocken: Leere Becher und keine Helfer! Hups, da kann
man nichts machen, weiter geht's, nun noch schneller zum Ziel, in der
Hoffnung, dass es da dann endlich was zu trinken gibt! Nach 9 km und
gemeinem steilen Endspurthang trompetete schon der Stadionsprecher die Namen
der Eintrudelnden ins Mikrophon! Doch manch einer stieg die Anstrengung doch
so in die Ohren, dass sie weder ihren noch die anderen Namen hören
konnte...na so was! Doch die lautstarken Anfeuerungsrufe der letzten
TVE-Walkerin von ihren eigenen Kolleginnen, die waren dann doch laut und
deutlich zu vernehmen! Juchu, geschafft! Und es gab eine tolle Belohnung im
Ziel: Erst eine Medaille um den Hals und dann...Trinken! Und Kleinigkeiten
zu Essen, neben Kaffee und Kuchen natürlich. Jede Walkerin durfte eine
Urkunde mit nach Hause nehmen mit ihrer Zeit drauf, und die bestätigte es
schwarz auf weiß: Alle waren schneller als im letzten Jahr! Toll! Schnellste
war Claudia Höller in 1:11:23 h (8. Platz), gefolgt von Anne König in
1:11:44 h (11.) und Irmgard Heundl in 1:13:48 h (16.), sowie Bettina
Bienecker in 1:14:03 h (17.) und Melanie Auwärter in 1:15:50 h (22.). Ganz
herzlichen Glückwunsch zu euren Leistungen von eurer Trainerin Britta, die
ganz stolz auf euch ist!
So konnten alle zufrieden, gestärkt und mit ein wenig Muskelkater (ach nee,
der kam ja erst am nächsten Tag!) nach Hause fahren. Und eines ist klar: Wir
freuen uns schon auf unseren Start in Lichtenwald 2013! bd
 
____________________________________________________________________________________________

2 0 1 4 ?!

Ist da was?
=> Ja, Fussball-WM in Brasilien und

1 2 5 Jahre TVE !

Liebe Ebersbacher,

liebe Vereinsmitglieder,

mit dem Besuch des STB-Workshop in Bartholomä haben einige TVE’ler mit den Vorbereitungen zum 125-jährigen Vereinsjubiläum begonnen.

Wir wollen alle unsere Mitbürger und Vereinsmitglieder hierbei beteiligen und bitten, Ideen und sich selbst einzubringen.

Ansprechpartner:   Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 jubiws2012

hinten v.l.nr.: Hans-Peter Buchele, Gerhard Liebisch, H-G E., Barbara Hofmann, Carmen Willnich, Britta Diebold
vorne v.l.n.r.: Moderator Günter Hofer, Gerhard Mayer, Martin Wagner, Iris Freiwald, Gudrun Philipp, Edmund Schrödel, Volker Attinger



 



© Turnverein Ebersbach e.V.